Kostenlose Beratung: Tel. 03496- 415 09 60 service@deintarif.com
AGB
Krankenversicherungen - Mit Vergleich der Krankenversicherungen nur günstige Beiträge zahlen Hier den Vergleich machen und die besten Krankenversicherungen finden
Mit Vergleich der Krankenversicherungen 50% der Beiträge sparen Wenn Sie nach Angeboten für Krankenversicherungen suchen, weil Sie mit Ihrer Krankenversicherung unzufrieden sind, sollten Sie alle Krankenversicherungen genaustens überprüfen. Mit einem Vergleich der Krankenversicherungen können Sie immerhin Ersparnisse von fast 50% machen
Krankenversicherungen für jede Lebenssituation Welche Krankenkasse Sie mit den Kosten und Leistungen Ihrer Krankenversicherungen überzeugt, hängt von Ihren persönlichen Lebensumständen ab. Unser Rechner berücksichtigt diese und macht für Sie den besten Vergleich aller Krankenversicherungen.
Krankenversicherungen – Zwei Systeme sind zu unterscheiden Krankenversicherungen sind in Deutschland Pflicht. Welcher Krankenkasse man beitritt, kann frei gewählt werden. Doch gibt es zwei sehr unterschiedliche Systeme, die nicht jedem zur Wahl offen stehen: die gesetzlichen Krankenversicherungen und die privaten. Private Krankenversicherungen stehen Arbeitnehmern erst ab einer Jahresentgeltgrenze von 49.500 Euro offen. Doch nicht für jeden ist eine private Vollversicherung empfehlenswert. Zusatzversicherungen aber können auch gesetzlich Versicherte für bestimmte Leistungen, wie z.B. Zahnersatz, bei Privaten Krankenversicherungen abschließen. Vergleich privater und gesetzlicher Krankenversicherungen Wer gesetzlich versichert ist, muss zur Zeit monatlich einen Beitragssatz von 15,5 % seines Bruttoeinkommens bezahlen. Kinder und Ehepartner, die über kein oder lediglich ein geringes eigenes Einkommen verfügen, sind zu diesem Beitragssatz mitversichert. Gesetzliche Krankenversicherungen haben das Recht einen zusätzlichen Beitrag von ihren Versicherten direkt einzufordern. Zu den Leistungen gesetzlicher Krankenversicherungen zählt lediglich eine gesicherte Grundversorgung. Darüber hinaus gehende Leistungen muss der Versicherte selbst tragen oder eine private Zusatzversicherung abschließen. Private Krankenversicherungen richten sich in ihrem Beitragsbemessungssatz nicht nach dem Einkommen der Versicherten, sondern nach den Leistungen, für die die Versicherung abgeschlossen wird. Individuell zusammengestellte Tarife der Krankenversicherung halten die Kosten angemessen niedrig. Die Leistungen in Bezug auf Behandlungen und Medikamente sind in jedem Falle umfangreicher, und die Wartezeiten bei Arztbesuchen verkürzen sich. Ein wesentlicher Nachteil der privaten Krankenversicherungen ist, dass Ehepartner und Kinder gesondert versichert werden müssen. Wer hat Zugang zu privaten Krankenversicherungen? Privat krankenversichern kann sich im Moment jeder, dessen monatliches Bruttoeinkommen 4.125 Euro beträgt bzw. dessen Jahresentgelt der Versicherungsanwärter einem Gesundheitscheck unterziehen. Entsprechend dem Ergebnis diese Checks, seinem Alter und Geschlecht bemisst sich die Höhe des Beitragssatzes für die einzelnen Leistungen, die er frei wählen kann. Wartezeiten, bis der Krankeversicherte bestimmte Leistungen in Anspruch nehmen kann, z.B. Psychotherapie, Kuren, Krankentagegeld, kieferorthopädische Behandlungen u.a., betragen je nach Art der Behandlung bei privaten Krankenversicherungen zwischen 3 Monaten bis zu 3 Jahren für die Pflegekrankenversicherung.
Unverbindlich vergleichen und bei den Beiträgen sparen
Individuelle Vorraussetzungen bei  Vergleich berücksichtigen
Deutliche Beitragsersparnisse beim Vergleich der Krankenversicherungen
Jetzt kostenlos Angebote vergleichen